Locomore

Zugfahren geht noch grüner

Timo Büdenbender · 02.12.2015

Die Bahn als umweltfreundlichstes Verkehrsmittel kombiniert mit ökologischem Idealismus? Aus dieser Kombination entsteht aktuell Locomore, ein Startup, das den Fernverkehr aufmischen möchte.

Für den Unternehmens- und Zugbetrieb hat sich Locomore eine konsequent ökologische Ausrichtung auf die Fahnen geschrieben. Dazu gehören echter Ökostrom, Nutzung der Bremsenergie, Verzicht auf Geschwindigkeiten über 200km/h und ein überwiegend öko-faires Bordcatering. Die zukünftigen Fahrgästen dürfte außerdem die Aussicht auf WLAN, Themenabteile (z.B. für Gesellschaftsspiele oder Geschäftsreisende) und faire Preise locken – sowie vielleicht auch die Möglichkeit der Fahrradmitnahme.

Nach einigen Jahren Vorarbeit im Hintergrund sammelt Locomore nun über Crowdfunding und eine Darlehenskampagne die nötigen Mittel ein, um renovierte Züge zu mieten und den Betriebsstart vorzubereiten. Die Crowdfunding-Kampagne ist praktisch ein großer Ticketvorverkauf mit besonders günstigen Angeboten. Die große Kampagne läuft noch bis Ende Januar, im September 2016 soll der Zugbetrieb auf der Strecke Berlin-Stuttgart losgehen. Weitere Verbindungen sind für die Folgejahre geplant.


https://www.startnext.com/locomore/
http://www.locomore.com/

Foto: Locomore

Kategorien: Alle | Gesellschaft | Crowdfunding |