Geschenk mit Herz

23.09.2014

Früher nannte man es Ausmisten, heute heißt es Downgraden, Downshiften oder Degrowth. Egal, wie man es nennt, es macht Spaß und verschafft einem selbst Luft vom Überfluss. Das Gute: Dinge, die man selbst nicht mehr braucht, die zum Wegwerfen aber wirklich zu schade sind, kann man verschenken. An so genannte Flohmarktläden (z.B. für Arbeitslose, Obdachlose, Straßenkids) oder an Hilfsorganisationen. Ab sofort kannst du beispielsweise Päckchen an „humedica“ senden, die an Weihnachten weltweit an hilfsbedürftige Kinder ausgeliefert werden. Freude auf beiden Seiten – das macht Sinn.

www.geschenk-mit-herz.de

Kategorien: Alle | Menschens Kinder |